Dealing with Germany’s nuclear liabilities - a societal challenge

Berlin
26 April 2016
Hosted By: NERA Economic Consulting

Nachhaltiger Umgang mit „Ewigen Lasten“ – eine gesellschaftliche Herausforderung.

Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum zukünftigen Umgang mit Atom-Rückstellungen in den Räumen des neuen Berliner NERA-Büros

Am 26. April fand eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion im neuen Berliner NERA-Büro zum zukünftigen Umgang mit Atom-Rückstellungen statt. Jürgen Trittin (Bundesumweltminister a.D. und Co-Vorsitzender der Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK), Dr. Ralf Güldner (Mitglied der Geschäftsführung der E.ON Kernkraft GmbH und Präsident des Deutschen Atomforums), Michael Sailer (Sprecher der Geschäftsführung des Öko-Instituts und Mitglied der Endlagerkommission) und Henry Cordes (Geschäftsführer der Energiewerke Nord GmbH) diskutierten unter Moderation von NERA Principal Dominik Huebler verschiedene Optionen der Finanzierung der „Ewigkeitslasten“ aus der Nutzung der Kernenergie vor dem Hintergrund der derzeitigen Marktsituation und des anstehenden Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie. Die Veranstaltung wurde von den Berliner Wirtschaftsgesprächen organisiert.

Sie können uns hier zu diesem Seminar kontaktieren.  

-------

Dealing with Germany’s nuclear liabilities - a societal challenge.

NERA Berlin hosted a high profile discussion on the future financing of German nuclear liabilities.

On 26 April NERA’s Berlin Office hosted a high profile debate on the future treatment of the liabilities resulting from Germany’s use of nuclear power. NERA Principal Dominik Huebler chaired a panel comprising Jürgen Trittin (former Federal Environment Secretary and Co-Head of the “Commission on the Future Financing of Nuclear Liabilities”); Ralf Güldner (Board Member at E.on Kernkraft GmbH and President of the German Nuclear Forum); Michael Sailer (Head of Öko-Institut and Member of the Commission for finding a Storage Site for Nuclear Waste) and Henry Cordes (CEO of Energiewerke Nord). On the eve of the Commission chaired by Mr Trittin announcing its final recommendations for a 23.3 bn deal between the nuclear power plant operators and the government, the panel discussed different options for financing these liabilities in light of the upcoming phase-out of nuclear power in Germany and the changing operating environment nuclear power plant operators are facing. 

Learn more of the event here.

To contact us about this event, please click here.